19.09.2021 Alb-Panoramaweg Rosenfeld

Unterwegs auf dem Alb-Panoramaweg Rosenfeld.

Eine frohgelaunte Wanderschar traf sich am Sonntagmorgen zur Fahrt nach Rosenfeld. Am Wasserturm, im Teilort Brittheim, startete die Tour. Gleich zu Beginn fällt der Blick auf die  Sternwarte Zollernalb; sie soll eine der größten und modernsten Volkssternwarten Europas sein. 

Auf gut ausgebauten Wegen führte der Weg vorbei am Sportplatz  und Bommlershof. Die Felder und Wiesen luden immer wieder ein, die herrliche Natur und die gute Landluft zu genießen und sich an den aufgestellten Schildern  über die Anpflanzungen zu informieren. Ausgangs Leidringen wurde am Krieger- und Gefallenendenkmal, unter riesigen Lindenbäumen,  eine Mittagsrast eingelegt. Über einen Verbindungsweg führte  die Wanderung immer geradeaus weiter bis nach Bickelsberg und bot stets einen Blick auf die Berge der Schwäbischen Alb mit Zollernblick. In Bickelsberg wurde der Georgskirche aus dem Jahre 1746 ein Besuch abgestattet. In Rosenfeld mit Teilgemeinden sind auch die evangelischen Kirchen für alle Besucher sonntags geöffnet. Zwischen Bickelsberg und Brittheim  steht seit ein paar Jahren ein kleiner aber feiner  Aussichtsturm aus Holz mit Metalltreppe, der natürlich auch bestiegen wurde. Herrliches Spätsommerwetter begleitete die gesamte Wanderung, der angesagte Regen kam erst nach der Schlußeinkehr.  

b_300_169_16777215_00_images_SWV-2021-09-19-AlbPanoramawegRosenfeld671-MaBo.jpg