04.10.2020 HochAlbPfad zum Tieringer Hörnle

Am Sonntag, den 04. Oktober 2020 trafen sich 15 Wanderfreunde vom Schwarzwaldverein
Aichhalden am Rathaus zur Abfahrt in Fahrgemeinschaften nach Tieringen zum Parkplatz
Schlichemhalle. Hier begann die als HochAlbPfad ausgeschilderte Rundtour am Barfußpark zum
Tieringer Hörnle. Nach einem leichten Anstieg durch Wiesen und Wald erreichten wir auf der Höhe
von 880 m die Schlichem-Quelle mit der Hinweistafel, dass die Schlichem nach 33 km bei Epfendorf in
den Neckar fließt. Weiter ging es mit einem mittleren Anstieg bergauf auf einem Weg unter alten
Buchen, vorbei an dem „Hohlen Backofen“ (eine Kalksteinhöhle) und erreichten dann eine
Hochfläche mit guter Aussicht zum Feriendorf und Richtung Schwarzwald. Hier wurde in der Nähe
der „Berghütte“ eine kleine Rast eingelegt. Weiter ging es dann am Wanderparkplatz Stockäcker
vorbei Richtung Westen mit Blick in das Schlichemtal und am Horizont konnte man sogar den
Feldberg erkennen. Der Wanderweg führte nun ca. 4 km an der Albtraufkante entlang. Die
Hochfläche fällt immer wieder fast senkrecht ab und bietet zwischen den Bäumen hindurch immer
wieder herrliche Aussichtspunkte. Besonders bei der Schinderlucke, konnten wir bei dem herrlichen
Wanderwetter, eine tolle und klare Fernsicht auf die Raumschaft Balingen geniesen. Vorbei an dem
Gedenkstein für die 4. Gebirgsdivision „Enzian“ erreichten wir dann auf 956 m die Hörnle-Kanzel. Von
hier aus wurde uns eine wunderbare Weitsicht über Schwarzwald, Alb, Neckar- und Eyachtal
geboten.
Der weitere Wanderweg führte durch das Naturschutzgebiet „Hülenbuch“ und den „Bannwald“
wieder abwärts Richtung Tieringen zu unserem Ausgangspunkt. Nach der 11 km langen Wandertour
stärkten wir uns in dem Gasthof „Berghütte“ bei der wohlverdienten Abschlusseinkehr.

b_300_169_16777215_00_images_SWV-Gruppe-Hochalbpfad.jpg