Frühwanderung des Schwarzwaldvereins Aichhalden
Am Sonntagmorgen um 06:30 Uhr machten sich 15 Frühaufsteher auf den Weg in die
Bühlen. Hier startete die Wanderung Richtung Flugplatz in den Winzler Wald. Die Sonne kam
über den Tannenspitzen herauf und schickte ihre ersten Strahlen durch den morgendlichen
Dunst. Im Pavillon am „Bahnhof“ wurde eine Vesperpause eingelegt.
Der „Bahnhof“ein kleiner feiner Pavillon, ist ein Gemeinschaftswerk von Gemeinde –
Berufsschülern des Zimmerhandwerks - Waldarbeitern und Forstwirten. Zur Einweihung
Ende 2017 haben Kettensägekünstler Skulpturen aufgestellt. Die Einteilung der Wege und
die gepflanzten Bäume haben alle eine Bedeutung. In den nächsten Jahren sollen auch
immer wieder sogenannte „Bäume des Jahres“ gepflanzt werden. So steht es auf einer
Infotafel.
Nach Erkundung der Anlage ging die Tour weiter zum Winzler Jägerhäusle. Der schön
gestaltete Platz und das frisch gerichtete „Häusle“ luden auch hier zum verweilen ein.
Das letzte Stück der Wanderung führte vorbei am alten Rötenberger Sportplatz und zurück
in die Bühlen. Hier servierte das Wanderführerpaar Margret und Manfred Müller Kaffe und
selbstgebackenen Kuchen. M.Bothin dankte dem Wanderführerpaar für die Erkundung und
Organisation der jährlichen Frühwanderung. Diese Wanderung zeigte wieder mal, daß es
auch in nächster Umgebung schöne Wege und Kleinode zu bewundern gibt.

b_300_170_16777215_00_images_SWV-Frhwanderung-Jgerhaus-MBothin.jpg